Gesetzliche+Unfallversicherung+%28SGB+VII%29Gesetzliche+Unfallversicherung+%28SGB+VII%29

Die gesetzliche Unfallversicherung erbringt Leistungen, wenn ein versicherter Arbeitnehmer einen Arbeitsunfall hatte oder eine Berufskrankheit erleidet. Hierzu zählen unter anderem Leistungen zur Rehabilitation und gegebenenfalls finanzielle Entschädigungsleistungen, wie Verletztengeld, Verletztenrente und Hinterbliebenenrente. Wird eine Rente beantragt, kommt es häufig zu Streitigkeiten, da die Berufsgenossenschaften als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung die Kausalität zwischen dem Arbeitsunfall und der Minderung der Erwerbsfähigkeit oder sogar insgesamt das Vorliegen eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit bezweifeln. Der Betroffene kann gegen eine Ablehnung dann innerhalb eines Monats Widerspruch einlegen und in einem etwaigen Klageverfahren mittels eines unabhängigen Sachverständigen klären lassen, ob die Voraussetzungen für Leistungen der Unfallversicherung vorliegen.